Reisebericht Wild West Tour USA "Kradblatt"

Reisebericht England "TopRocker" Ausgabe Nr.4 2020

Download
TopRocker Nr.4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.6 MB

Bikes, Music & More - online

Wichtig ist, dass wir weiter machen und nicht aufhören!

Mein kleines Reisebüro hat den Slogan „Das Leben ist zu kurz für irgendwann“ und durch die jetzige Krise gewinnt mein Slogan m.E. an Bedeutung. Ich denke gerade wir Motorradfahrer haben noch einen anderen Bezug zur Freiheit und leben diesen auch aus. Unsere Träume sind anders und manche werden sogar teilweise gnadenlos verfolgt. Wer einmal mit dem Motorrad eine Tour durch Länder und Regionen gemacht hat, wird dieses Erlebnis nie vergessen und es treibt einen immer weiter zu neuen Zielen auf neuen Strecken.

2020 wird anscheinend eine kurze Saison und für viele wird es vielleicht nur die Runde um den Block werden können. Teils, weil wir noch nicht reisen dürfen, oder der Urlaub durch Quarantäne drauf ging oder die Kohle einfach fürs Überleben benötigt wurde. Viele Reisen und Events wurden schon abgesagt, aber wir werden einen Weg finden, um all das Versäumte nachzuholen. Es wird weitergehen, davon bin ich fest überzeugt, und wir sollten das “Irgendwann” nicht länger als nötig aufschieben.

Anke Boll, hier auf der Andalusien-Tour, denkt positiv in die Zukunft. Tut ihr es ihr gleich!

Griechenland und Andalusien?

Mein Kalender war in diesem Jahr voll mit tollen Touren und zwei habe ich geschafft. Schon im Januar besuchten wir Pavlos von Legendary Indian Rides in Athen. Diese Tour führte uns durch traumhafte Landschaften und über mega tolle Kurvenstrecken. Griechenland kannte ich bis dahin noch gar nicht und war begeistert. Die Gastfreundschaft und die griechische Küche waren ein Genuß.

Griechenland bietet zerklüftete Gebirge und tolle Kurven zum Cruisen!

Im März schaffte ich es auch noch Stefan von Bikertouren Andalusien zu besuchen. Er und Matze sind hervorragende Tourguides und haben mich durch die grandiose Landschaft Andalusiens geführt. Einige Kurvenstrecken waren nicht für Ungeübte geeignet. Wie Bergziegen mussten wir uns den Weg zum Gipfel erarbeiten, was für mich mit der Road King und 65 kg schon eine Herausforderung war. Leider machte uns der Virus und die Schließung Spaniens ein Strich durch die Rechnung und ich kehrte schnellstens zurück nach Deutschland.

Unsere Tour mit Freunden Ende April auf Malle mussten wir leider umbuchen, wir haben sie einfach auf die selbe Zeit im nächsten Jahr verschoben. Wir hoffen dass wir uns Ende Mai wenigstens innerhalb Deutschlands wieder frei bewegen können, um unsere jährliche Pfingstfahrt, diesmal an die Ostsee und Mecklenburgische Seenplatte, machen zu können.

Andalusien ist schroff und herausfordernd, aber machbar.

Zukünftiges?

Richtig fett drücke ich uns allen die Daumen, dass das Internationale Indian Treffen in Budweis stattfinden kann und natürlich die Bike Week Willingen klappt, weil ich da auch wieder einen Ausstellerstand habe. Im Juli soll es auf die Canada – Yellowstone Tour gehen. Sollte es noch nicht möglich sein, wird nicht auf irgendwann verschoben, denn dafür ist das Leben zu kurz. Innerhalb von 12 Monaten werden wir es dann eben noch einmal versuchen.

Natürlich bin ich auch jetzt für alle erreichbar, die gern eine Reise oder Tour planen möchten oder vielleicht ihre diesjährige Tour umbuchen wollen. Wer gerne eine Amerikatour für 2021 ins Auge fasst, kann durchaus schon buchen. Sollte dann noch was dazwischen kommen, können wir ohne Probleme auf 2022 umbuchen.